Neuseeland Lamm ist mager und nährstoffreich. Es versorgt den Körper mit vielen notwendigen Stoffen, die wir für Gesundheit und Wohlbefinden benötigen. Lammfleisch hat einen geringen Kalorien- und Cholesteringehalt, ist aber ein wertvoller Lieferant für zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Es ist ein idealer Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Die Meat Industry Research Association of New Zealand (MIRINZ) hat dazu über viele Jahre hinweg Studien durchgeführt. Lammfleisch hat einen hohen Gehalt an Vitamin B12, Zink und Eisen und einen geringen Gehalt an Kalorien, Fett und Cholesterin. Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zu vielen anderen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln löst Lammfleisch kaum allergische Reaktionen aus.

Essenzielle Nährstoffe für die Gesundheit
Der Nährstoffgehalt von 100 g Neuseeland Lamm (mager, roh)*

Nährstoff Menge Empfohlene Tageszufuhr**
    Männer Frauen
Energie 143 kcal
Protein 20 g 59 g 47 g
Thiamin 0,11 mg 1,2 mg 1,0 mg
Riboflavin 0,14 mg 1,4 mg 1,2 mg
Niacin 4,02 mg 16 mg 13 mg
Vitamin B12 1,30 mcg 2,9 mcg 3,8 mcg
Eisen 1,99 mg 10 mg 15 mg
Zink 3,5 mg 10 mg 7 mg

* Zusammensetzung und Nährwertgehalt des Fleisches können je nach Garmethode variieren.
** Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., Stand 2008.

Energie

Neuseeländisches Lamm hat einen geringen Kaloriengehalt und eignet sich deshalb bestens für eine ausgewogene Ernährung. Lammfleisch weist eine hohe Nährstoffdichte auf und beinhaltet viel qualitativ hochwertiges Eiweiß sowie zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine. Es kann helfen, Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Fett und Cholesterin

Das neuseeländische Klassifizierungssystem gewährleistet eine gleichmäßige Verteilung von Muskelfleisch, Gewicht und Fettgehalt innerhalb einer Produktionsserie. Vorbereitetes, mageres, gegartes Neuseelandlamm enthält danach nur 6 % Fett – das sind 30 % weniger als noch vor zehn Jahren. Etwa 50 % davon sind einfach ungesättigte Fettsäuren, 4–6 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die von Ernährungsexperten als essenziell für die Gesundheit angesehen werden. Lammfleisch enthält außerdem Omega-3- und Omega-6- Fettsäuren, die auch in Fisch enthalten sind – allerdings nur, wenn das Fleisch von Lämmern stammt, die nicht mit Getreide, sondern mit frischem Gras gefüttert wurden. Neuseeland Lamm enthält außerdem relativ wenig Cholesterin. 100 g ungegartes Lammfleisch enthält 53 mg Cholesterin, also weniger als Schweinefleisch (69 mg), Rindfleisch (59 mg) und Geflügel (69 mg) und etwa genauso viel wie Fisch (50 mg).

Eiweiß

Essenzielle Aminosäuren sind an der Entstehung von Proteinen beteiligt, die wichtig für die Zellbildung sind. Acht Aminosäuren werden als essenzielle Aminosäuren bezeichnet, da der menschliche Körper sie nicht selbst produzieren kann, sondern mit der Nahrung aufnehmen muss. Neuseeländisches Lamm enthält qualitativ hochwertiges Eiweiß mit vielen essenziellen Aminosäuren.

Vitamine

Neuseelandlamm versorgt den Körper mit zahlreichen Vitaminen, besonders mit Niacin und Vitamin B12. Niacin spielt eine wichtige Rolle für die Umwandlung von Nährstoffen in Energie. Vitamin B12, das nur in tierischer Nahrung vorkommt, ist wichtig für die Bildung von Blutkörperchen und für das Nervensystem. Darüber hinaus enthält Lammfleisch die Vitamine A, C, E, K, D und die Vitamine der B-Gruppe.

Zink

Zink ist wichtig für die Abwehrkräfte und die Selbstheilungskräfte des Körpers. Ähnlich wie Eisen kann in Lammfleisch enthaltenes Zink vom Körper besser verwertet werden als Zink aus Hülsenfrüchten, Getreide und Gemüse.

Eisen

Der menschliche Körper benötigt Eisen für die Produktion des Proteins Hämoglobin, das für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich ist. Eisen ist auch wichtig für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und zur Stärkung der Abwehrkräfte. Babys und Kleinkinder, Teenager, Athleten und schwangere Frauen benötigen besonders viel Eisen. Generell lässt sich sagen: Je röter Fleisch ist, desto mehr Eisen enthält es.